Güst Untersee

phantastischer Realismus, Mystik, Opal-Schmuck

Güst Untersee ist in 1942 in von Au geboren und aufgewachsen und seit frühester Jugend gestalterisch tätig. Nach einer 4-jährigen Mechanikerlehre in Au besuchte Güst Untersee 1966-1969 die Grafikerschule Famous Artists in München. Ein Semester Kunstgewerbeschule in St. Gallen und ein 3-monatigen Aufenthalt in Wien auf den Spuren alter Meister rundeten seine Lehr- und Wanderjahre ab. Seit 30 Jahren ist er nun tätig als grafisch techn. Illustrator, unter anderem für SFS.
An viele Ausstellungen zeigte der Künstler seine Werke, z.B. in der Burg Altstätten, Kantonsschule Heerbrugg, Atellier Triebhus St.Gallen, Balgart Balgach, Hundertwassser-Haus Altenrhein, Stellwerk Heerbrugg – um nur einige zu nennen.
2008 veröffentlichte Güst Untersee sein erstes Buch „Paradiesgarten und Selbstfindung“ mit 37 Deluxe-Illustrationen, Geschichten und Gedichte. 2014 folgte die zweite Buchveröffentlichung mit „Skulpturen, Bilder und ihre Botschaft“ mit 34 Bildern, tiefgründigen Texten und Geschichten. Beide Bücher sind in der Galerie zur Alten Post in Balgach erhältlich.

www.selbst-findung.ch

Galerie zur Alten Post | Hauptstrasse 37 | 9436 Balgach | www.galerie-zur-alten-post.ch | E-Mail | +41 79 279 05 81

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon